Bild zeigt Kickerspieler des TFC auf Bundesliga

TFC überzeugt bei Vorrunde der 2. Bundesliga

Mit zwei Bundesliga-Debütantinnen, einem Debütanten und der Last der Favoritenrolle machten sich acht Nürnberger auf zur Vorrunde der 2. Tischfußball-Bundesliga am 09.03 und 10.03 im hessischen Staufenberg.

In jedem der sieben Aufeinandertreffen mit anderen Vereinen wurden sechs Spieler für die Startformation gewählt. Diese hatten pro Begegnung jeweils zwei Spiele auf dem gewählten Nürnberger Heimtisch aus Frankreich und auf den deutschen Tischen der gegnerischen Teams.

Durch eine homogene Teamleistung, Kampfgeist und technische Klasse wurden die TFCler den hohen Erwartungen an das Team voll gerecht. Für besondere Highlights sorgten dabei nicht die gewohnt dominante Leistung der etablierten Bundesliga-Spieler oder von Nachwuchstalent Patrick Berning, sondern speziell das souveräne Auftreten der neu integrierten Teammitglieder.

Während Markus Bräunlein die schwierige Aufgabe von häufig wechselnden Doppelpartnern gut meisterte, überzeugte Franziska Reuther durch ansteckenden Spielspaß und tadellose Defensivleistungen. Lediglich der erste Bundesliga-Auftritt von Nina Schütz konnte noch mehr staunende Zuschauer an den Tisch des TFC Nürnberg ziehen. Mit neun Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen reihte sie sich nahtlos in die mannschaftsintern erfolgreichsten Punktesammler Florian Heuschmid (21/4/3), Stefan Scheuerlein (16/8/4), Thomas Wild (15/6/5) und Alex Fielk (11/9/8) ein.

Mit sechs Siegen und nur einem Unentschieden verschaffte sich das Oktett aus Nürnberg eine hervorragende Ausgansposition. Beim Finalwochenende am 17. und 18. August im Maritim Hotel in Bonn soll direkt an die gezeigten Leistungen angeschlossen werden, um den ersehnten Aufstiegsplatz in den Playoffs zu erreichen.