Bild zeigt das Team des TFC Nürnberg auf der Herren-Bundesliga 2013

Am Ziel der Träume – Nürnberg zieht in die erste Bundesliga ein

<

Nach drei Jahren Aufstiegskampf wurde der ungebrochene Ehrgeiz des TFC Nürnberg belohnt. Garanten für den Erfolg am Finalwochenende der 2. Bundesliga waren vor allem eine konstante Konzentrationsleistung sowie ein überragender Teamspirit.

Dabei sammelte sich die Mannschaft nach einer kurzen Schwächephase in den letzten Vorrundenspielen, bevor im Viertel- und Halbfinale deutliche Siege gegen engagierte, aber stets faire Gegner aus Dortmund und Berlin eingefahren wurden.

Lediglich im Finale musste sich der TFC doch noch knapp gegen ein Team bestehend aus einigen Niederbayern und namhaften Legionären geschlagen geben.

Neben dem Titel des Vizemeisters und dem verbundenen Aufstieg konnten zudem auch persönliche Erfolge verbucht werden:
Obwohl sie in getrennten Doppelkonstellationen spielten, gingen die ersten zwei Plätze der individuellen Rangliste mit großem Abstand an Florian Heuschmid (73% gewonnene Spielpunkte) und Stefan Scheuerlein (71%).

Nürnberg bedankt sich für den Aufstieg zudem bei:
Teamkoordinatorin Franziska Reuther,
Metallfiguren-Spezialistin Nina Schütz,
dem unkonventionell-spielenden Thomas Wild,
Nachwuchsstar Patrick Berning und
DEM Doppel D3 Alex Fielk und Andreas Schmittner.

Der Zuspruch aus der Heimat, die Bestärkung durch befreundete Vereine, die extra angereisten Supporter Markus Bräunlein und Michael Malcherek sowie das fast ausnahmslos faire Auftreten unserer Gegner machen die 2. Bundesliga 2013 zu einem unvergesslichen Erlebnis für unseren Verein.